Klaus Breitfeld 03.02.1939 - 06.12.2020

 

20-12-06 Klaus Breitfeld

Mit Klaus Breitfeld ist eines unserer verdienstvollsten Mitglieder von uns gegangen. Er hatte wie wohl kaum ein anderer Aquarianer in den 70iger und 80iger Jahren die Aquaristik im damaligen Bezirk Leipzig geprägt.

Klaus Breitfeld hatte im Oktober 1968 den Vorsitz von Aqua West - einem der Gründungsvereine unserer heutigen Nymphaea - übernommen und bis 1984 inne. In diese Zeit fielen eine Reihe viel beachteter Ausstellungen. So konnte die Ausstellung zum 25. Jahrestag der Wiedergründung  von Aqua West im Zeitraum vom 30.05. – 12.06.1971 unter seiner Leitung im Museum für Völkerkunde am Johannisplatz 4500 Besucher zählen. Auch die Durchführung der XII. Guppyschau  der DDR vom 10.-18.06.1978 fand unter seiner maßgeblichen Mitarbeit unter Leitung von Werner Knappik statt.

Ab 1970 wurde Klaus Breitfeld in den Bezirksfachausschuss Aquarien- und Terrarienkunde berufen und Ende 1980 nach Jahren der Stagnation dessen Vorsitzender. Er hatte diesen Posten bis Ende 1989 inne. Unter seiner Leitung fanden sich die verschiedenen Leipziger Aquarienvereine näher zusammen. Ein Höhepunkt war die Durchführung einer umfangreichen Bezirksausstellung aller Fach- gruppen im Botanischen Garten Anfang September 1986, die gemeinsam mit einer Guppy- und Xipho-Schau, Exponaten der Orchideen- und Kakteen- freunde, Insekten, Kleinsäugern sowie einer Briefmarkenschau mit naturkundlichen Themen und einer Ausstellung aquaristischer Technik im Wandel der Zeiten durchgeführt wurde. Diese Ausstellung fand große Beachtung in Leipzig und Umgebung und konnte mehr als 12.000 Besucher verzeichnen.

Nach der Wende war er zudem einige Jahre - von 1992 – 1997 -  Geschäftsführer der Deutschen Killi- fisch-Gesellschaft.

Auf Grund seiner Verdienste haben wir ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Wir werden seiner immer ehrend gedenken.

Dr. Rainer Hoyer
Vereinsvorsitzender

 

Aquaristik Fachmagazin Nr. 277 (2021)

21-01-27 Breitfeld

 

Aktuelles